Nemitz Consultants
Zielgerichtet bewegen und nachhaltig optimieren

Lean Management Basistraining

Mit Wertstrommanagement Kosten senken und Qualität erhöhen

 

Nicht nur in wirtschaftlich angespannten Zeiten ist es notwendig, die vorhandenen Ressourcen wertschöpfend einzusetzen: Wie ist es möglich, den Ressourceneinsatz zu senken und damit die Kosten zu reduzieren und gleichzeitig die Qualität zu erhöhen? Wie kann ich ohne zusätzliche Mitarbeiter meine Dienstleistung ausweiten und verbessern? Dazu können die Prozesse der Produktion und der Dienstleistung kritisch unter die Lupe genommen und sie mit Hilfe der Instrumente des Lean Managements auf ihre Wertschöpfung beurteilt und optimiert werden.

 

Zielgruppe

Führungskräfte, organisationsinterne Berater, von Prozessoptimierung betroffene Mitarbeiter einer Organisationseinheit

 

Erlangtes Wissen

Sie kennen die Philosophie und die Instrumente des Lean Managements und können diese gezielt anwenden.

 

Erworbene Fähigkeiten

Sie werden in der Lage sein, nachhaltig Ihre Produktivität und Wertschöpfung steigern und ihre Qualität verbessern zu können.

 

Nutzen für das Unternehmen

Sie optimieren exemplarisch einen Ihrer kritischen Prozesse in einem Betrieb oder einer Abteilung und werden nachweislich Kosten einsparen können. Ihre Investition wird sich kurzfristig amortisieren.

 

Dauer

5 Tage

 

Inhalte

Lean Management und seine Instrumente im Überblick

  • Philosophie und Prinzipien
  • 4 P des Toyota-Wegs
  • Simulation der Instrumente des Lean Managements
  • Wertschöpfung und Verschwendung
  • Fließende Abläufe
  • Just-In-Time und Produktionssteuerung
  • Nachfrageorientierte Produktion
  • Taktzeit und Auslastung

Wertstromanalyse


  • Verschwendungsrundgang im Betrieb / Abteilung
  • Wertstrommanagement
  • Ist-Aufnahme des Wertschöpfungsstroms
  • Dokumentation des Ist-Zustandes
  • Analyse des Wertstroms

Werkzeuge und ihre Anwendung


  • 5S in Theorie
  • Praktische Umsetzung der ersten 3 S im Wertschöpfungsprozess
  • Standardisierung
  • Eingebaute Qualität
  • Total Productive Maintenance
  • SMED (Schnelles Umrüsten)

Wertstromdesign


  • Produktionsglättung (Heijunka)
  • Vertiefung der Werkzeuge
  • Entwickeln eines Soll-Prozesses ohne Verschwendung
  • Darstellung des Sollprozesses und Entwickeln von Schlüsselmaßnahmen

Kontinuierliche Verbesserung und Bericht an das Management


  • Vergleich des Soll-Zustandes mit dem Ist-Zustand
  • Messen und Dokumentieren der Effekte
  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess und strukturierte Problemlösung
  • Präsentation an das Management zu Lernergebnissen und erarbeiteten Verbesserungen

 

Kennzahlen zur Messung des Workshoperfolges

  • Verkürzung der Durchlaufzeit um x %
  • Steigerung der Produktivität um x %
  • Senkung der Betriebskosten um x %
  • Reduzierung der Kundenbeschwerden um x %
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit um x %
  • Reduzierung des Lagerbestands um x %